Mitteldeutsches Magazin 
für Kultur und Zeitgeschichte

Essays | Rezensionen | Interviews | Hintergründe | Kulturberichterstattung

Unsere Vision: 
Ein Magazin aus Mitteldeutschland

> Eine Zeitschrift aus und für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

> Mit regional & überregional relevanten Themen.

> Interviews, Essays, Reportagen, Porträts, Rezensionen.

> Ein Schaufenster für mitteldeutsche Kultur- & Forschungslandschaften.

> Demokratisch & überparteilich – die Plattform für ein weltoffenes Mitteldeutschland.

Jetzt reinlesen:

Die neue Ausgabe des Mitteldeutschen Magazins
als kostenlose Digital-Version

Unsere neue Ausgabe ist digital und kostenlos verfügbar. Auf 50 Seiten präsentieren wir eine Auswahl der vielfältigen Themen, die Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu bieten haben. Ein Blick lohnt sich!

Eine Auswahl unserer Beiträge

Mehr lesen? Alle Ausgaben unseres Magazins sind digital kostenlos verfügbar.

Foto aus der Pressekonferenz der Initiative „Weltoffenes Thüringen“

„Weltoffenes Thüringen“: Bündnis stellte sich in Jena vor

Regional- und Zeitgeschichte

„Sorge um die Demokratie in unserem Land“: Breites Bündnis aus Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Kirchen, Politik und Kultur in Thüringen stellt sich offiziell im historischen Rathaus der Saalestadt vor.

Bergbaufolgelandschaft bei Espenhain

Was kommt nach dem Fortschritt? Nachhaltigkeit in Mitteldeutschland

Essay

Zwei Gastautoren vom Institut für Strukturwandel und Nachhaltigkeit (HALIS) der Uni Halle widmen sich der Frage, wie Transformationsprozesse und Umweltschutz in der Region zusammenwirken.

Buch mit Brandspuren aus der Anna Amalia Bibliothek Weimar

Interview: „Natürlich schmerzt jedes verlorene Buch“

Regional- und Zeitgeschichte

Anlässlich des im kommenden Jahr bevorstehenden 20. Jahrestags des verheerenden Brands in der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar hat die Klassik Stiftung das Zeitzeugen-Projekt „Future Memory“ gestartet.

Blick auf das Gelände der Neuen Saalecker Werkstätten (Foto: design akademie saaleck)

Sanierungsbeginn historischer Anlage: Harvard in Sachsen-Anhalt?

Innovation & Forschung

Auf dem Gelände der Neuen Saalecker Werkstätten unweit von Naumburg soll unter anderem die erste deutsche Niederlassung der renommierten amerikanischen Harvard University entstehen.

Pia Volk und das Cover ihres neuen Buches Deutschlands verschwundene Orte

Verschwundene Orte: Spuren aus vergangenen Tagen

Regional- & Zeitgeschichte

Die Leipziger Journalistin und Ethnologin Pia Volk spricht im Interview über ihr neues Sachbuch Deutschlands verschwundene Orte und das Finden verborgener Geschichte(n) in Mitteldeutschland.

Symbolfoto Kolonialismus: Ein historischer Globus

Kolonialvergangenheit und ihre Kontinuitäten sichtbar machen

Regional- & Zeitgeschichte

Aus unserer Rubrik „Weltoffenes Mitteldeutschland“: Zivilgesellschaftliche Initiativen, Museen und Wissenschaft arbeiten die historischen kolonialen Verflechtungen Sachsens und deren Fortwirken bis in die Gegenwart auf.

Foto der Bronzeplastik Freies Afrika von Gerhard Geyer in Halle

Schwierige Erinnerung an einen afrikanischen Gelehrten

Innovation & Forschung

Anton Wilhelm Amo war einer der ersten promovierten Wissenschaftler afrikanischer Herkunft. Seine bewegte Geschichte im mitteldeutschen Raum gibt bis heute Anlass, über den Umgang mit Fremdheit nachzudenken.

Bildcollage zur Geschichte Mitteldeutschlands

Gibt es eine mitteldeutsche Geschichte?
 

Essay

Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen bilden eine eng verflochtene Geschichtslandschaft. Der Historiker Dr. Steffen Raßloff widmet sich der Frage, wie sich ein historischer Raum Mitteldeutschland fassen lässt.

Worum es geht

Eine Zeitschrift für Mitteldeutschland, die Kultur-, Wissenschafts- und Geschichtsthemen der vielfältigen Region abbildet. 

Gedenktage und Jubiläen begleitet das Mitteldeutsche Magazin ebenso wie Kunstprojekte, aktuelle Forschungsvorhaben und technische Innovationen aus der Region. Dabei werden wichtige Akteure und Debatten der mitteldeutschen Kultur- und Wissenschaftslandschaft für ein breites Publikum sichtbar gemacht.
 

Wortwolke mit den Umrissen von Mitteldeutschland
Symbolbild für Vielfalt: Es zeigt viele bunte Spielfiguren in einer Reihe.

Für ein weltoffenes Mitteldeutschland

Unsere Zeitschrift macht Projekte für Demokratie, Inklusion und Vielfalt mit ihrer wichtigen Arbeit öffentlich sichtbar. So können wir durch positive Beispiele für interkulturelles Miteinander, für Erinnerungsarbeit und mit gesellschaftlichen Debatten gemeinsam ein klares Zeichen für ein weltoffenes Mitteldeutschland setzen.

Die Silhouette der Bundesländer in Mitteldeutschland, daneben der Text: Eine Zeitschrift aus der Mitte Deutschlands. Regional verankert, überregional relevant.

Unsere Vision: ein Magazin aus Mitteldeutschland

Essay

Wir stellen unser Vorhaben vor: Vom Versuch, eine vielfältige Region zu erlesen, erschreiben, erklären – trotz oder gerade wegen ihrer problematischen und diffusen Bezeichnung.

Goethe und Schiller Denkmal in Weimar

Literarische Blitzableiter im klassischen Weimar

Kultur & Kritik

Die Xenien von Goethe und Schiller waren zu Zeiten der Weimarer Klassik ein echter Skandal. Nun erscheint eine Auswahl der bitterbösen Spottverse als Neuausgabe bei Reclam.

Symbolfoto: Buchrücken von alten Büchern.

Wenn Bücher sprechen könnten: Provenienzforschung der UB Leipzig

Regional- & Zeitgeschichte

Cordula Reuß, seit 2016 Provenienzbeauftragte der Universitätsbibliothek Leipzig, erläutert die Geschichte von Büchern, die in der Zeit des Nationalsozialismus unrechtmäßig in den Bestand der Bibliothek kamen.

Der Kabarettist und Liedermacher Rainald Grebe auf einer Bühne der Kulturarena in Jena.

Buchkritik: Erinnerungen an Nutrias im vorderen Saaledelta

Kultur & Kritik

Der Kabarettist und Liedermacher Rainald Grebe verewigte Thüringen als „das Land ohne Prominente“ und schenkte dem Freistaat damit eine populäre Landeshymne. Nun hat er seine Autobiografie vorgelegt.

Dunkle Geschichte erinnern: 
NS-Zwangsarbeit in Espenhain

Regional- & Zeitgeschichte

Ein Beitrag zur Zwangsarbeit in der mitteldeutschen Braunkohlenindustrie während der Zeit des Nationalsozialismus und zu lokalen Ansätzen einer demokratischen Erinnerungsarbeit.

Ein Foto des Völkerschlacht-Denkmals bei Leipzig.

Napoleon und Mitteldeutschland: Rekonstruktion in drei Akten

Regional- & Zeitgeschichte

Vor 200 Jahren, im Mai 1821, starb Napoleon Bonaparte. Seine Verbindungen zur Region des heutigen Mitteldeutschlands sind vielfältig, nicht alle sind aber allgemein bekannt.

Ein Schwarzweiß-Foto des Soziologen Hans Blumenberg.

Wir Lebensweltbewohner: Gedanken zu Hans Blumenberg

Innovation & Forschung

Der Soziologe Martin Repohl vom Max-Weber-Kolleg der Universität Erfurt blickt auf das Werk des Philosophen Hans Blumenberg und das gedankliche Konzept der „Lebenswelt“.

Ein Foto des Panorama-Hotels in Oberhof, das zu Zeiten der DDR errichtet wurde.

Wintersport und Architektur in Oberhof: ein sozialistisches St. Moritz?

Regional- & Zeitgeschichte

Ein Gespräch mit der Architektur-Historikerin Daniela Spiegel von der Hochschule Anhalt (Dessau) über die DDR-Geschichte und deren bauliches Erbe im Thüringer Wintersportort Oberhof.

© 2024 Mitteldeutsches Magazin. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.